Navigation überspringen

Wertvolles Wissen für die Pflege von Streuobstbäumen

Okulierkurs am 25. Juli 2024 in Kupferzell

Das Landwirtschaftsamt des Hohenlohekreises und der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Kocher-Jagst e.V. laden am Donnerstag, 25. Juli 2024, um 19 Uhr zu einem Okulierkurs in die Akademie für Landbau und Hauswirtschaft (ALH) in Kupferzell ein.

Streuobstwiesen sind ein prägendes Element unserer Kulturlandschaft und bieten wertvollen Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren. Mit der Okulation, einer Veredelungsmethode, bei der nur eine ruhende Knospe vom Edelreis verwendet wird, kann man aktiv zum Erhalt dieser einzigartigen Biotope und gleichzeitig zum Erhalt alter Obstsorten beitragen. So können eigene Obstbäume vermehrt und alte, regionale Obstsorten erhalten werden.

 

Im Okulierkurs werden vermittelt:

-          die Grundlagen der Okulation

-          die Auswahl geeigneter Unterlagen und Edelreiser

-          der korrekte Schnitt der Veredelungsstelle

-          die Verwahrung und Pflege der veredelten Bäume

 

Der OGV Kocher-Jagst vermittelt seit vielen Jahren Wissen und Fertigkeiten rund um den Obstbau und die Pflege von Streuobstwiesen. Erfahrene Fachleute des Vereins führen Schritt für Schritt durch den Prozess der Okulation und erklären alles Wissenswerte rund um die Veredelung von Streuobstbäumen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro und ist vor Ort zu bezahlen. Um eine bessere Planung zu ermöglichen, ist eine Anmeldung bis zum 19. Juli 2024 unter der Telefonnummer 07940 18-1601 oder per E-Mail an Landwirtschaftsamt@Hohenlohekreis.de nötig.

 

Hinweis:

Am Montag, 22. Juli 2024, findet um 19 Uhr in Bieringen ein weiterer Okulierkurs statt, weitere Informationen unter https://ogv-kocher-jagst.de/aktivitaeten/

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung